Coworkingbegriffe von A bis Z

 

ADRESS-SERVICE 

Du bist Einzelkämpfer, Freelancer, Digitaler Nomade, Gründer …. und möchtest deine private Anschrift nicht als Firmenanschrift nutzen? Dann kannst du in einigen Spaces den Adress-Service nutzen. Du bekommst ein Firmenschild, Postfach und hast berufliches von privatem getrennt

 

BUSINESS CENTER ODER BÜROSHARING

In einer Bürogemeinschaft mietest du ein abschließbares Büro auf Zeit. Oft gibt es ein gewisses Service-Angebot jedoch keine Community. Wer also

eher den Austausch sucht, der ist ggf. in einem Coworking Space besser aufgehoben.

 

COMMUNITY

Die Community – sprich die Gemeinschaft, ist das Herzstück in einem Coworking Space. Die Mitglieder haben ein starkes Wir-Gefühl. Der Austausch, das
gemeinsame Lernen und Vorankommen, verbindet eine gute Community. Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit werden gelebt.

 

COWORKING

Coworking heißt zusammen arbeiten. Inzwischen ist es eine neue Arbeitsform geworden. Jeder kann autark (eigenständig) arbeiten und trotzdem von den anderen profitieren. Ein großer Vorteil, in einer komplexen Welt.

 

COWORKING SPACE

Längst haben viele Menschen die Vorteile eines Coworking Spaces erkannt. Das führt dazu, dass die Spaces nicht nur in den Metropolen zu finden sind,
sondern auch in kleinen Städten und Dörfern. Lange Wege zur Arbeitsstelle, zum Kunden, zu Veranstaltungen usw. fallen weg und trotzdem hat man Gleichgesinnte und Kollegen um sich rum.

 

DESK – DER SCHREIBTISCH

Bei der Buchung wirst du oft gefragt, ob du einen FixDesk oder einen Flex-Desk buchen möchtest. Der FixDesk ist DEIN persönlicher Arbeitsplatz. Oft gehört ein abschließbarer Schrank dazu, damit du nicht alles mitschleppen musst. Das Gegenteil ist der Flex-Desk. Du kommst in den Coworking Space und suchst dir einen freien Platz aus. Die genauen Details werden dir jedoch vor Ort erklärt.

 

 

ENTREPRENEUR

Dieser Begriff wird oft mit einem Unternehmer gleichgesetzt. Also dem Inhaber eines Unternehmens, der die Verantwortung und das Risiko trägt. im heutigen Kontext zeichnet sich ein Entrepreneur eher durch Ideen, die ihrer Zeit voraus sind, ein Mensch, der eine disruptive Persönlichkeit und ein großes Gespür für Innovationen besitzt, aus. 

 

FAIR USE

In einem Coworking Space ist vieles inklusive. Der Kaffee, die Nutzung des Kopieres usw. Es heißt also Fair Use, weil jeder seinen Konsum in einem gewissen
Rahmen hält. Wie dieser genau aussieht, wird beim Onboarding erklärt. 

 

GESCHICHTE DES COWORKING

Am 09.08.2005 eröffnete der erste Coworking Space in San Francisco. Organisiert wurde er von dem Programmierer Brad Neuberg. Im selben Jahr eröffnete das St. Oberholz in Berlin eines der ersten Cafés, die ihren Gästen kostenlos WLAN anboten. Das erste offizielle Coworking Space in Deutschland war
das Betahaus in Berlin 2009.

 

GRÜNDERZENTRUM

Ein anderer Begriff ist auch Technologiezentrum, Startup-Zentrum oder Inkubator. Hier ist man meist auf eine Branche oder Technologie spezialisiert.
Organisiert werden diese Zentren oft von der regionalen Wirtschaftsförderung. 

 

HACKERSPACE

Das sind die Vorläufer von Coworking Spaces, die bereits 1995 in Berlin aufkamen. Auch hier treffen sich Interessierte zu einem bestimmten Thema. Die
Trägervereine setzen sich für die Förderung der Allgemeinbildung im technischen Bereich und insbesondere zu den Themen Open Source und Netzpolitik ein. 

 

INTERNATIONAL COWORKING DAY

Am 9. August ist internationale Coworking Day. Darum werden jeweils an dem Freitag, der am nächsten an dem 9. August liegt, verschiedene Veranstaltungen in den Spaces dieser Welt angeboten. Dieses Jahr war der internationale Coworking Day übrigens am 07.08.2020. 

JELLIES

Jellies sind offene Veranstaltungen, die zum temporären Coworking und Netzwerken einladen. Ziel dabei ist es, auch „nicht-Coworker“ durch das Event zu involvieren. Somit hat man die Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen und neue Ideen und Standpunkte zu erhalten.

KÜNDIGUNGSFRISTEN

In einem Coworking Space gibt es oft Tagespässe, Wochen- oder Monatspässe. Je länger du dich einmietest, um so günstiger wird es. Brauchst du den Platz nur für einen Tag oder eine Woche, dann ist der Zeitraum festgelegt. Buchst du dich für einen Monat ein, dann verlängert sich der Vertrag um jeweils einen
Monat. Du bist also sehr flexibel.

LEADERSHIP

Heute wird Führung anders gesehen bzw. gedacht. Zuckerbrot und Peitsche? Das war einmal. Heute spielen Werte wieder eine große Rolle. Es geht um
Sinnhaftigkeit, Empathie, Potenzialentwicklung. Ein guter Leader ist in der Lage durch seine Vision Menschen zu begeistern und mitzureißen.

MEETUPS BZW. EVENTS

In einem Coworking Space findet sich immer eine Fläche für Meetups. Die Mieter treffen sich in der Kaffeeküche, im Garten oder auf einer freien Fläche
im Space und schon kann der Austausch/ Workshop/Vortrag beginnen. Aber auch das gemeinsame Frühstück, der Besuch in einem Makerspace oder das
Treffen zum gemeinsamen Training, gehören in die Kategorie Meetup.

MITGLIEDSCHAFT

Um Coworker zu binden und ihnen die vielen Vorteile eines Coworking Spaces auch zugänglich zu machen, wenn sie nicht aktiv im Space einen Desk nutzen, sind viele Anbieter zu einem Mitgliedschaftsmodell übergegangen. Durch eine Mitgliedschaft behält man die Berechtigung Veranstaltungen zu besuchen bzw. einen Desk oder Raum günstiger zu buchen.

NEW WORK

Der Begriff New Work wurde vor allem von Frithjof Bergmann geprägt. New Work beschreibt den aktuellen Wandel in der Arbeitswelt. Dieser ist sowohl durch eine gesellschaftliche als auch technologische Veränderung bedingt. Die “Arbeit 4.0” geht mit mehr Freiheit, Selbstständigkeit und Partizipation einher.

 

UNTERNEHMENSBERATUNG

Aktuell erleben wir große Veränderungen in allen Bereichen. Businessmodelle, die gerade noch erfolgreich waren, müssen sich wandeln, wenn sie auch morgen noch erfolgreich sein wollen. Dafür gibt es keine Blaupause. Hier ist der Austausch wichtig. Darum gibt es oft einen Unternehmerstammtisch oder
eine separate Beratung bzw. Weiterbildung im Space.

VIRTUELLE ASSISTENTIN

Wünschst du dir manchmal eine zweite rechte Hand? Jemand, der die ungeliebten Aufgaben übernimmt? Eine Recherche hier, eine Reisebuchung da, Texte für den Newsletter verfassen? Eine virtuelle Assistentin muss nicht im Space oder deinem Büro sitzen. Du kannst ihre Dienstleistungen so buchen, wie es gerade notwendig und möglich ist. Probier es aus! Es hilft.

WORKING OUT LOUD

Es hilft dir dabei, dich mit anderen, gleichgesinnten Personen zu vernetzen. Dabei trifft sich ein Circle aus vier bis fünf Personen zwölf Wochen lang eine Stunde pro Woche. Ziel von WOL ist es, zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen und sich im Circle gegenseitig zu unterstützen. So setzen sich Alle zu Beginn ein persönliches Ziel, auf das sie hinarbeiten möchten. Ein Leitfaden soll ihnen dabei helfen, jede Woche kleine Schritte zu machen.

WERTE

Werte wie Gemeinschaft, Zusammenarbeit, Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit sowie Offenheit sind die Grundwerte von Coworking. Jeder ist in einem Space herzlich willkommen. Jedoch tritt er die Werte der Mitglieder mit Füßen, dann wird er ausgeschlossen. Der Meinungsaustausch, Kritik, Feedback – all das ist
erwünscht. Wissen wird geteilt! Leute, die nur auf ihren Vorteil bedacht sind, werden nicht glücklich im Space bzw. nicht lange geduldet.

X UND Y

Kennst du passende Begriffe? Dann sende sie mir gern zu und ich ergänze sie. Vielen Dank!

ZIELE

Erreichst du deine Ziele? Also immer? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wir nehmen uns etwas vor und schon bei der ersten Flaute verfallen wir in alte
Verhaltensmuster. In einem Coworking Space findest du Antreiber, Leute, die dich immer wieder motivieren können, die Vorbilder werden, die dir neue
Möglichkeiten zeigen. Nutze das für dich!

OEFFNUNGSZEITEN

Viele Spaces sind 24/7 geöffnet. Langzeitmieter bekommen meist eine gesonderte Zutrittsberechtigung, die sie so flexibel wie möglich arbeiten lässt. Jedoch gibt es auch immer mehr Betreiber, die einen Coworking Space von z.B. 8 bis 18 Uhr öffnen. Danach wird der Platz für Veranstaltungen genutzt oder dem Coworker eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Freizeit ermöglicht.  

PREISE

Diese werden natürlich sehr individuell berechnet. Einen Tisch mit Stuhl und WLAN kann jeder schon für wenige Euros pro Tag mieten. Je länger man sich
einmietet, um so günstiger wird es. Es gibt für jeden Geschmack das passende Angebot. Vom Designer-Loft bis hin zur Scheune. Schau dich um, teste die
verschiedenen Räume und entscheide dann, was zu dir passt. Preislich, optisch und von der Community her.

Q

Tatsächlich habe ich zum Buchstaben Q kein passendes Wort gefunden – dann lassen wir hier eine Lücke und ergänzen, sobald es einen passenden
Begriff gibt.

RESPONSE-ABILITY

Angelehnt an das englische Wort responsibility beschreibt Response-Ability die Fähigkeit, die eigene Reaktion auf einen Reiz frei zu wählen. Im Englischen würde react eher eine automatische Reaktion beschreiben, respond hingegen eher eine willentliche, die wir frei wählen. Sieht man sich selbst als Menschen, der in der Lage ist, seine Reaktionen auf externe Geschehnisse frei zu wählen, übernimmt man damit Verantwortung für sein Leben.

SPACE AS A SERVICE

Jeder kennt es – auf einmal braucht man für ein Projekt oder neue Mitarbeiter, die eingearbeitet werden müssen, mehr Platz im Büro. Hier empfehle ich die
Nutzung eines Coworking Space. Nicht extra neue Büros kaufen oder lange binden, sondern dann mieten, wenn man die Flächen braucht, voll möbliert und mit weiteren Services. Zu einem fixen Preis, aber mit großer Flexibilität.

TELEFONIEREN IM SPACE

Durch längere oder häufige Telefonate stört man die anderen Mieter. Zur Etikette gehört es deshalb, entweder möglichst leise zu sprechen oder für längere
Telefonate in andere Räume oder nach draußen zu gehen. Das gilt natürlich erst recht für vertrauliche Gespräche. Manche Coworking Spaces bieten
„Telefonzellen“ oder „Skypeboxen“, in denen man längere Gespräche führen kann, ohne andere zu stören.

UNTERNEHMENSBERATUNG

Aktuell erleben wir große Veränderungen in allen Bereichen. Businessmodelle, die gerade noch erfolgreich waren, müssen sich wandeln, wenn sie auch morgen noch erfolgreich sein wollen. Dafür gibt es keine Blaupause. Hier ist der Austausch wichtig. Darum gibt es oft einen Unternehmerstammtisch oder
eine separate Beratung bzw. Weiterbildung im Space.

VIRTUELLE ASSISTENTIN

Wünschst du dir manchmal eine zweite rechte Hand? Jemand, der die ungeliebten Aufgaben übernimmt? Eine Recherche hier, eine Reisebuchung da, Texte für den Newsletter verfassen? Eine virtuelle Assistentin muss nicht im Space oder deinem Büro sitzen. Du kannst ihre Dienstleistungen so buchen, wie es gerade notwendig und möglich ist. Probier es aus! Es hilft.

WORKING OUT LOUD

Es hilft dir dabei, dich mit anderen, gleichgesinnten Personen zu vernetzen. Dabei trifft sich ein Circle aus vier bis fünf Personen zwölf Wochen lang eine Stunde pro Woche. Ziel von WOL ist es, zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen und sich im Circle gegenseitig zu unterstützen. So setzen sich Alle zu Beginn ein persönliches Ziel, auf das sie hinarbeiten möchten. Ein Leitfaden soll ihnen dabei helfen, jede Woche kleine Schritte zu machen.

WERTE

Werte wie Gemeinschaft, Zusammenarbeit, Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit sowie Offenheit sind die Grundwerte von Coworking. Jeder ist in einem Space herzlich willkommen. Jedoch tritt er die Werte der Mitglieder mit Füßen, dann wird er ausgeschlossen. Der Meinungsaustausch, Kritik, Feedback – all das ist
erwünscht. Wissen wird geteilt! Leute, die nur auf ihren Vorteil bedacht sind, werden nicht glücklich im Space bzw. nicht lange geduldet.

X UND Y

Kennst du passende Begriffe? Dann sende sie mir gern zu und ich ergänze sie. Vielen Dank!

ZIELE

Erreichst du deine Ziele? Also immer? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wir nehmen uns etwas vor und schon bei der ersten Flaute verfallen wir in alte
Verhaltensmuster. In einem Coworking Space findest du Antreiber, Leute, die dich immer wieder motivieren können, die Vorbilder werden, die dir neue
Möglichkeiten zeigen. Nutze das für dich!