Endlich wird das Wetter besser, die Inzidenzen fallen und wir bekommen so langsam wieder etwas mehr „Normalität“. Die Menschen wollen raus aus den eigenen vier Wänden, Urlaub machen, sich erholen und neue Kraft tanken. Also Koffer packen und ab an die Nordsee. Die Vorfreude ist groß und dann …. dein Urlaubsantrag wird abgelehnt.

Endlich Sonne und dein Chef gibt dir nicht frei?

Bitter! Jedoch habe ich eine Lösung für dich. Falls es deinem Chef egal ist, wo du arbeitest und nur die Ergebnisse wichtig sind, kann ich dir ein Büro auf Zeit im Coworkerhaus in Norddeich anbieten.

Was bringt mir das?

Ganz einfach – du kannst trotzdem ans Meer fahren 🙂 Du mietest dir ein Hotel, Ferienwohnung oder einen Stellplatz für dein Wohnmobil oder Zelt, dann einen Platz im Coworkerhaus. Du arbeitest ein paar Stunden ungestört und mit einer perfekten Infrastruktur. Danach geht es an den Strand, zum Surfen, auf die Drachenwiese, ins Restaurant, auf eine Radtour oder auf die Insel. Du buchst quasi eine Workation. Im Coworkerhaus hast du einen Tisch, einen ergonomischen Stuhl, perfektes WLAN, Zugang zu einem Drucker, eine Küche mit Kaffee, Wasser und verschiedenen Sorten Tee und somit ideale Arbeitsbedingungen. Aktuell besetzten wir jedes Büro mit max. 2 Personen, denn unsere Gesundheit ist wichtig. Es gibt genügend Desinfektionsmittel für Flächen und Hände, es wird gelüftet und auf Abstand geachtet.

Verbinde deine Arbeit und etwas Urlaub. Zwei Fliegen mit einer Klatsche, wie man so schön sagt.

Probiere es einfach mal aus. Auf unserer Homepage kannst du ein Wochen- oder Monatsticket buchen. Alternativ gibt es auch das 10er Ticket, wenn du etwas länger in Ostfriesland bleiben möchtest, jedoch nur 1-2 Tage den Space nutzen willst. Vieles ist möglich. Kontaktiere mich per Mail oder rufe an (+49 151 59486866). Dann kann ich dir sagen, wann noch was frei ist, wie das alles abläuft und erst – wenn es sich für dich richtig gut anfühlt – kannst du in Ruhe buchen.

Doch eins möchte ich noch erwähnen. Eine Workation ersetzt natürlich nicht den Urlaub. Wenn du also schon mal hier oben bist, empfehle ich dir dringen noch eine Woche „echten“ Urlaub dranzuhängen. Auszeiten sind wichtig und vielleicht passt die 2. Woche auch bei deinem Chef besser in die Arbeitsplanung.

Vicki aus dem Coworkerhaus

 

 

 

Digitaler Ort Niedersachsen